Zum Hauptinhalt springen
09.03.2021

Diskussion neuer Daten zum AstraZeneca-Impfstoff AZD1222

Anlass

Die Ständige Impfkommission aktualisierte am 04.03.2021 ihre Empfehlung zum Impfstoff AZD1222 von AstraZeneca. In einer außerhalb des vorgeschriebenen Stellungnahmeverfahrens veröffentlichten Mitteilung beschloss die STIKO, „die Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen, entsprechend der Zulassung zu empfehlen.“ Damit können in Deutschland erstmals auch Personen über 65 Jahren mit dem Vektorimpfstoff geimpft werden. Die STIKO passte ihre Empfehlung aufgrund der „außergewöhnlichen Situation und des großen, verständlichen Informationsbedürfnisses der Bevölkerung“ an, nachdem neuere Studiendaten analysiert und ausgewertet wurden [I]. Sie beruhen letztlich auf erstmals verfügbaren Erfahrungen der breiten Anwendung des Impfstoffes in Großbritannien in allen Bevölkerungsgruppen, die zwar vorerst nur als Vorab-Publikationen verfügbar sind, aber robuste Erkenntnisse liefern zur Wirksamkeit und Sicherheit der Vakzine auch bei Personen über 65 Jahren [II][III][IV]. Auf Basis einiger dieser Daten hatte die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie die Anwendung des Impfstoffs in älteren Altersgruppen und eine Anpassung der Impfempfehlung bereits am 01.03.2021 gefordert [V].

Um die neuen Beschlüsse und ihre Konsequenzen für die Impfstrategie hierzulande besser einschätzen zu können, möchten wir Ihnen in einem Press Briefing mit Forschenden, die an der Entwicklung und Erprobung des AstraZeneca-Impfstoffs beteiligt waren, und dem Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie die Gelegenheit bieten, relevante Fragen rund um diesen Vektor-Impfstoff zu stellen: Wie robust sind die Erkenntnisse aus den Felddaten aus Großbritannien? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zur Effektivität, Impfabständen und Nebenwirkungen? Welche Studien zur Optimierung der Impfeffektivität alleine oder in Kombination mit anderen Vakzinen laufen bereits oder sind angedacht? Wie steht es um Impfstoffstudien bei Kindern?

Diese Fragen – und Ihre! – beantworten eine Expertin und Experten bei einem virtuellen Press Briefing.

Expertin und Experten auf dem Podium

     

  • Prof. Dr. Sarah Gilbert
    Saïd Professorin für Vakzinologie an der Universität Oxford, Vereinigtes Königreich
  •  

  • Sir Mene Pangalos
    Geschäftsführender Vizepräsident für BioPharmaceuticals Research und Development bei AstraZeneca, Cambridge, Vereinigtes Königreich
  •  

  • Prof. Dr. Andrew Pollard
    Direktor der Oxford Vaccine Group und Professor für pädiatrische Infektiologie und Immunologie an der Universität Oxford, Vereinigtes Königreich
  •  

  • Prof. Dr. Bernd Salzberger
    Bereichsleiter Infektiologie, Universitätsklinikum Regensburg
  •  

Video-Mitschnitt & Transkript