Zum Hauptinhalt springen
27.05.2020

Die Rolle von Preprints, fachlicher Kritik und der Umgang mit Unsicherheit im wissenschaftlichen Prozess

Anlass

Anlässlich des medialen Tumults um vorläufige wissenschafltiche Ergebnisse zur Viruslast bei Kindern im Vergleich zu älteren COVID-19-Erkrankten möchten wir mit Experten über den Wert der kollegialen Kritik und die Rolle von Unsicherheiten im wissenschaftlichen Erkenntnisprozess diskutieren sowie über den Stellenwert sogenannter Preprint-Publikationen. Die aktuell heftig diskutierte Forschungspublikation [I] ist nur ein Beispiel für den derzeit rasanten wissenschaftlichen Fortschritt, in dem der Forschungsprozess mit all seinen Vorläufigkeiten, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten quasi live von nichtwissenschaftlichen Publika verfolgt und debattiert werden kann.

Welche Rolle spielen Preprints aktuell in der Forschung, was sollten Journalist*innen wissen, die über Erkenntnisse in Preprints berichten? Welche Fallstricke drohen, wenn methodische Kritik an einer Publikation medial als Kontroverse abgebildet wird? Was bedeutet es für öffentliche Debatten und das informierte Vertrauen in Wissenschaft, wenn die Herzkammer der wissenschaftlichen Debatten als offene Wissenschaft sichtbar wird? Wie gestaltet sich der Diskurs zwischen Fachleuten und wie verändert er sich in der Krisensituation mit COVID-19? Wie sollten solche Ergebnisse in der Öffentlichkeit bestenfalls kommuniziert werden? Welchen Rat kann man Forschenden erteilen, wie sie ihre Ergebnisse kommunizieren sollten?

Diese Fragen – und Ihre! – beantworteten Expert*innen bei einem 50-minütigen virtuellen Press Briefing.

Experten auf dem Podium

     

  • Prof. Dr. Rainer Bromme
    Senior-Professor für Pädagogische Psychologie am Institut für Psychologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  •  

  • Prof. Dr. Markus Lehmkuhl
    Professor für Wissenschaftskommunikation in digitalen Medien, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  •  

Video-Mitschnitt & Transkript

Das aufgezeichnete Webinar finden Sie hier im Webinar-Programm selbst. Um es anzuschauen, müssen Sie einmal Ihre E-Mail-Adresse eingeben.

Ein Transkript finden Sie hier.

Literaturstellen, die vom SMC zitiert wurden

[I] Jones TC et al. (2020): An analysis of SARS-CoV-2 viral load by patient agePreprint-Publikation auf dem Server der Charité – Universitätsmedizin Berlin.