Zum Hauptinhalt springen
Woher kommt
das ganze Geld

Unser Ziel: ein Multi-Funder-Modell

Woher kommt das Geld? Das ist eine der Fragen, die uns oft gestellt wird. Die Antwort: Unsere FInanzierung ruht auf drei Säulen.

Die erste Säule sind unsere Gesellschafter. Sie bilden unsere finanzielle Basis. Denn wir sind – juristisch gesehen – eine gemeinnützige GmbH (gGmbH) – gegründet dank einer langfristigen Förderzusage der Klaus Tschira Stiftung (KTS). Diese hält 90 Prozent der Gesellschafteranteile. 10 Prozent besitzt die Wissenschaftspressekonferenz (WPK), der Verband der Wissenschaftsjournalisten in Deutschland. 

Die zweite Säule ist der gemeinnützige »Verein der Freunde und Förderer des SMC«. Eine Vielzahl von Institutionen aus den Bereichen Wissenschaft und Wirtschaft, Medien und Gesellschaft sind Mitglieder. Wir suchen zudem aktiv mit einem Multi-Funder-Modell weitere Fördernde, damit wir weiter unsere Arbeit unabhängig und frei von Einflussnahme fortführen können. Um das zu erreichen, sollen die Finanzierungsbeiträge aus den unterschiedlichen Bereichen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen und den gemeinwohlorientierten Ansatz unterstreichen. 

Die dritte Säule sind innovative Forschungsprojekte, mit denen vor allem das SMC Lab in Kooperation mit Partnern den Bereich »Field Advancement« im Wissenschaftsjournalismus vorantreibt. 

Uns finanzieren also starke und verlässliche Partner, die wissen, dass die Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit des SMC unerlässlich ist für das Vertrauen der Journalistinnen und Journalisten in unsere Angebote. 

Unsere Gesellschafter

Die KTS wurde von Klaus Tschira (1940-2015) mit privaten Mitteln als gemeinnützige GmbH ins Leben gerufen, einem der Gründer des Software-Unternehmens SAP. Die KTS fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik, setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein und unterstützt die Erarbeitung sowie die verständliche Darstellung von Forschungsergebnissen. Die Anschubfinanzierung für den wissenschaftsjournalistischen Intermediär SMC betrug zunächst 1,5 Millionen Euro für einen Zeitraum von drei Jahren. 

Im April 2019, drei Jahre nach dem Versand des ersten Angebots, verkündete die Klaus Tschira Stiftung, das SMC langfristig mit einem jährlichen Betrag in Höhe von 750.000 Euro zu fördern. Im Jahr 2020 hat die Klaus Tschira Stiftung ihre Förderung auf jährlich 1.000.000 Euro erhöht, 2022 sagte die Klaus Tschira Stiftung eine jährliche Förderung von 1.500.000 Euro für zunächst weitere fünf Jahre zu. Dies sichert unsere Grundfinanzierung neben den weiteren Finanzierungsquellen.

Unser Verein der Freunde und Förderer

Wir werben aktiv um weitere Fördernde, die uns in unserer unabhängigen Arbeit unterstützen wollen – mit Spenden, Zuwendungen oder dem Mitgliedsbeitrag im »Verein der Freunde und Förderer der SMC gGmbH e.V.«, gegründet am 22.11.2016.

Zu den Fördernden gehören:

     

  • Fachgesellschaften,
  •  

  • Forschungseinrichtungen,
  •  

  • Medienunternehmen,
  •  

  • öffentliche Einrichtungen und Ministerien,
  •  

  • Privatpersonen,
  •  

  • Stiftungen,
  •  

  • Universitäten,
  •  

  • Vereine,
  •  

  • Wirtschaftsunternehmen und
  •  

  • Wissenschaftsorganisationen.
  •  

Wir veröffentlichen eine ständig aktualisierte Liste aller Fördernden.

Unser Multi-Funder-Modell

Wir suchen mit einem Multi-Funder-Modell weitere Fördernde, die unsere unabhängige Arbeit sicherstellen. 

Die Unabhängigkeit unserer redaktionellen Arbeit ist im Gesellschaftsvertrag des SMC geregelt und sichergestellt. Dort ist festgehalten: »Die Arbeit der Redaktion der Gesellschaft erfolgt frei von Einflussnahme seiner finanziellen Förderer, Gesellschafter oder sonstiger Dritter. In der Auswahl von Themen und Expertisen sowie der Aufbereitung der angebotenen Informationen folgt die Gesellschaft allein den Prinzipien der journalistischen Sorgfalt und Neutralität mit dem Ziel, bestmöglich verlässliches, sachgerechtes Wissen für öffentliche Debatten bereitzustellen«.

Wer uns fördern will, muss diese unsere Unabhängigkeit schriftlich garantieren. 

Wir veröffentlichen die Informationen zum Jahresabschluss regelmäßig, hier die von 2015 bis 2019.

Wer kann uns fördern?

Wir behalten uns vor, Zuwendungen von Geldgebern abzulehnen, mit deren ethischen Grundsätzen wir nicht einverstanden sind. Doch wer kann uns fördern? Das fragen wir uns in einem eigens dazu entwickelten inneren Prozess sehr gewissenhaft.

Wir erstellen eine interne Risiko-Analyse, versuchen, mögliche Gefahren für die Werte und Überzeugungen des SMC zu objektivieren.

Das ganze Team des SMC bewertet folgende drei Risiken für jede Anfrage eines Fördernden:

     

  • Das erste Risiko ist, unsere Unabhängigkeit zu verlieren: Wenn sich jemand in Themen einmischen will oder Gegenleistungen verlangt. Oder die Fördersumme bestimmter Akteure andere Einnahmequellen dominiert.
  •  

  • Das zweite Risiko ist, Glaubwürdigkeit zu verlieren. Denn Glaubwürdigkeit wird verliehen, wird nur dem zugesprochen, der sich um Wahrhaftigkeit bemüht.
  •  

  • Und schließlich das dritte Risiko: der innere Zusammenhalt unseres Teams.
  •  

Am Ende der Analyse wird die Förderung akzeptiert oder abgelehnt.