Zum Hauptinhalt springen

Research in Context

Wenn wissenschaftliche Forschungsergebnisse veröffentlicht werden, die für Schlagzeilen sorgen werden, dann brauchen Journalisten den Kontext, um angemessen über die Fachpublikation zu berichten. Unsere SMC-Redaktion holt von unabhängigen Experten, die nicht an jener Studie bzw. Publikation beteiligt waren, ein Statement ein. Die Expertisen ordnen die Forschungsergebnisse fachlich und methodisch ein; außerdem können sie ethische oder juristische Grenzen aufzeigen und die Bedeutung für die weitere Forschung oder die Gesellschaft erläutern. So wird die Forschungsarbeit in einen größeren Kontext gestellt.

Das Angebot „Research in Context“ ist also eine Art „Pre Publication Peer Review“ von Experten; und Journalisten erhalten die wertvollen Kurzkommentare und Einschätzungen genau dann, wenn sie ihre Medienberichte erstellen. So können sie besser einordnen, welche Bedeutung eine neue wissenschaftliche Erkenntnis hat. 

Mitunter läuft all das unter Sperrfrist.