Zum Hauptinhalt springen

Research in Context

Wissenschaftliche Forschungsergebnisse stehen Wissenschaftsjournalisten gewöhnlich bereits vor der Veröffentlichung der Fachpublikation zur Verfügung – allerdings unter Sperrfrist. Diese Zeit nutzt auch das SMC, um von Experten, die unabhängig von den Autoren sind, Einschätzungen darüber einzuholen, wie eine Studie fachlich und methodisch einzuordnen ist. Bei dieser Art von „Pre Publication Peer Review“ liefern die beteiligten Experten noch vor Ablauf der Sperrfrist Kurzkommentare und Einschätzungen, die das SMC Ihnen wiederum in Form des Produkts „Research in Context“ liefert. Und zwar genau dann, wenn Sie Ihre Medienberichte anfertigen. Im Gegenzug verpflichten Sie sich schriftlich zur Beachtung des Embargos.

Der Vorteil für die Experten, die dem SMC ihre knappe Zeit schenken: Sie erfahren, wie Fachkollegen über angebliche wissenschaftliche Durchbrüche urteilen.

Der Vorteil für Journalisten: Sie können besser einordnen, welche Bedeutung eine neue Erkenntnis hat.